Blog

Onlinekredite in der Schweiz – Entwicklung und Ausblick

CreditGate24

von Christoph M. Mueller*

 

Die Welt wird digital(er). Es ist sicher ein Zeitgeist, dass heute jeder nach Digitalisierung schreit. Wieso? Man erhofft sich eine enorme Effizienzsteigerung, eine zeitliche und örtliche Unabhängigkeit und somit eine „nonstop-Zugriffsmöglichkeit“ auf (fast) alles.

Sicher eine Entwicklung der Nachkriegszeit und auch dessen Generationen. Verzicht ist unangenehm. Es muss immer alles und überall verfügbar sein und dank der Digitalisierung sämtlichen Bevölkerungsschichten ermöglicht werden.

 

Alles – immer und jederzeit

Ein Onlinekredit ist somit eine Art Symbiose zwischen digital (=immer und jederzeit) und Geld, welches für Nutzenbezug verwendet werden kann. Somit eine Art doppelte Bereicherung des Konsum-Menschen.

Aus Sicht eines konservativen Anlegers ist dies aber keine schöne Sache, denn im Moment, in welchem dieser auf Nutzenbezug verzichtet und sein Geld einem Dritten zur Verfügung stellt, entsteht ein Dilemma bezüglich Pricing. Derzeit – in einer Minuszinsphase – bekommt man fast nichts für sein Geld und somit ist der Anreiz klein, heute auf etwas zu verzichten.

 

Anreiz für Anleger und Konsolidierung des Markts

In dieser Phase ist es natürlich wichtig, dass der Geldgeber einen Sinn in seinem Handeln sieht, da der Zins alleine (fast) keinen Impuls liefert. Dank einem Online-Kredit kann eine sehr hohe Transparenz geschaffen werden und die tiefen Produktionskosten eines Online-Kredits schmälert die Rendite weniger stark als z.B. bei traditionellen Banken.

Insofern ist es nachvollziehbar, dass der digitale Kreditmarkt in der Schweiz mehr und mehr wächst und auch immer mehr Player in diesen Bereich drängen.

Eine gewisse Anzahl Anbieter ist für den Wettbewerb sicher von Vorteil, allerdings gibt es eine Grenze, bei welcher die Verzettlung der Segmente auch mit den Vorteilen der Digitalisierung keinen Sinn mehr machen. Eine Konsolidierung des Marktes in Bezug auf die Anzahl Anbieter wird somit sicher stattfinden, wenn der Hype abflacht und sich das Modell der digitalen Kreditarten als normales Businesskonzept auch finanziell rechnen muss.

 

The sky is no limit

Unabhängig von einer Konsolidierung wird aber der Kreditmarkt in der Schweiz, der im Vergleich mit anderen Ländern sehr gross ist, weiter in die Digitalisierung verschoben. Das Wachstum wird gross und steil sein und auch Direct-Lending-Anbietern wie CreditGate24 zu mehr Markt verhelfen.

 

*Christoph M. Mueller ist Gründer und CEO von CreditGate24