Presse

Moneycab Artikel: Interview mit Marianne Wildi, CEO Hypothekarbank Lenzburg unter anderem zum Thema Kooperationen mit FinTechs

„Ich finde Fintech bereichernd, nicht destruktiv. Man kann sich als Finanzinstitut dieser Entwicklung nicht verschliessen. Man muss dafür gerüstet sein und die Sache positiv und aktiv angehen. Und man muss relativ schnell agieren, sonst gerät man in den Rückstand. Die Fintech-Disruption halte ich bis zu einem gewissen Grad für einen Mythos. Nehmen Sie das Beispiel Creditgate24, mit denen wir im Crowdlending-Bereich kooperieren. Sie brauchen uns, um die Kundenbasis zu erweitern, wir brauchen sie, um unser Technologie- und Usability-Verständnis zu erweitern. Ich erlebe das auch mit anderen Fintech-Unternehmen als partnerschaftliches Verhältnis.“

moneycab-Artikel